osteopathische Behandlungen  
Erwachsene, Kinder und Babys

Physiotherapie Privatpraxis       

Matrix-Rhythmus-Therapie      

Gesund und Fröhlich

Heilpraktiker für Physiotherapie

 

Fragen und Antworten

 
Wie lange dauert eine Behandlung?

Eine osteopathische Behandlung oder Matrixtherapie dauert ca eine Stunde. Innerhalb dieser Stunde nehmen wir uns natürlich auch Zeit für Patientengespräch, Anamnese der Beschwerden und Behandlungsbefund.
Die Dauer einer physiotherapeutische Behandlung / Heilpraktikerbehandlung (Physio) hängt von der jeweiligen Indikation, Verordnung und/oder dem Wunsch des Patienten ab und variiert  zw. 1/2 h und 1h Behandlungszeit.


Wie hoch sind die Kosten?

Die Höhe der Behandlungskosten bei einer osteopathischen Behandlung oder Matrixtherapie belaufen sich auf 60,00 €.
Die Zahlung kann bar, per EC oder auf Rechnung erfolgen.
Liegt eine Verordnung( Rezept) für osteopathische Behandlungen vor, können die Kosten ggf von der jeweiligen Krankenkasse anteilig erstattet werden. Die Bedingung der Zugehörigkeit eines osteopathischen Berufsverbandes ist gegeben (BvfO).

Bei physiotherapeutischen Behandlungen richtet sich die Höhe der Kosten nach der Gebührenordnung (GebüH) bzw. den Sätzen der Kasse/Beihilfe/ BG-Versicherung.

Akutbehandlungen können wir als Heilpraktiker für Physiotherapie grundsätzlich ohne Verordnung durchführen. Bei einer halben Stunde Behandlungszeit belaufen sich die Kosten auf 30€ - eine Stunde Behandlung kostet 60€. Ist eine private Heilpraktiker-Zusatzversicherung vorhanden können die Kosten natürlich auch hier erstattet werden


Wie oft sollte/kann ich mich behandeln lassen?

Wie bei vielen anderen medizinischen Therapien ist es bei osteopathischen und physiotherapeutischen Behandlungen so, dass ein akutes Problem meist weniger Sitzungen benötigt als chronische Beschwerden. Abhängig ist dies natürlich auch immer von der Diagnose/ eventuellen Grunderkrankungen. Nach 2-5 Behandlungen sollten sich die Beschwerden spürbar gebessert haben.

Um dem Körper/ den Strukturen Zeit zu geben sich nach der Behandlung zu regulieren sind, je nach Beschwerden, 1-4 Wochen zwischen den Behandlungen sinnvoll. Bei akuten Beschwerden erfolgt die Behandlung in der Regel in kürzeren Intervallen.

Säuglinge werden mitunter in kurzen Abständen behandelt, da Behandlungserfolge sonst durch die recht häufigen Entwicklungsschübe wieder rückläufig sein können. Erst wenn akute Beschwerden/ Symptomatiken behoben sind, ist es ggf sinnvoll den Behandlungserfolg in einem größeren Abstand noch einmal zu überprüfen.



Was muss ich mitbringen?

Vorhandene Befunde (MRT, CT, Röntgen...) sind hilfreich für Anamnese und Befund.
Ein Handtuch als Behandlungsunterlage bekommen Sie vor Ort von uns geliehen.